Infos anfordern

Faszination Marke – Fokus Marke

Mehrwert durch Marken schaffen – dafür steht unser Bildungsangebot an der Brand University of Applied Sciences. Unter unserem Paradigma Brand Thinking richten wir unsere Lehre und Forschung aus und setzten unseren Fokus auf Kommunikation, Marketing und Markenmanagement.

Wir vermitteln Dir durch unser Paradigma, wie Du Marken gestalten, kommunizieren, inszenieren und managen wirst.
Doch was verbirgt sich hinter „Brand Thinking“?
Und warum haben Marken in unserem Alltag einen so hohen Stellenwert, dass wir dem Thema eine Hochschule widmen?

Jeden Tag erreichen uns etwa 10.000 Markenbotschaften. Daraus ergeben sich unzählige Alternativen von Produkten und Services, zwischen denen ausgewählt werden muss. Um sich in gesättigten Märkten vom Wettbewerb abzugrenzen, müssen Unternehmen hervorstechen, im Gedächtnis bleiben und das Vertrauen der Konsument*innen gewinnen. Der entscheidende Erfolgsfaktor dafür sind Marken.

Eine Marke ist mehr als ihr visuelles Erscheinungsbild. Erfolgreiche Marken wecken Emotionen und Assoziationen, stehen für ein Lebensgefühl und schaffen über ihre Werte die Möglichkeit für Identifikation.
Authentisch und zukunftsfähig wird eine Marke, wenn im Unternehmen die Geschäfts- und Markenstrategie verschmelzen. Wenn die Marke im Unternehmen die zentrale Rolle einnimmt und ihre Werte von allen Mitarbeiter*innen im Unternehmen gelebt wird – von der Produktion bis ins Management. Das nennen wir Brand Thinking.

Dieser ganzheitliche Ansatz ist der Kern eines Studiums an der Brand University. Mit diesem Wissen lernst Du, erfolgreiche Marken zu entwickeln, zu gestalten, zu kommunizieren und zu steuern.

Doch was genau ist Brand Thinking?

Als Brand Thinking verstehen wir den Ansatz und die Sichtweise, alle Probleme und Herausforderungen eines Unternehmens holistisch durch die Marke zu sehen, zu denken und zu überwinden.

Brand Thinking tritt über die beliebten Problemlösungsansätze des Business Thinkings und Design Thinkings hinaus und lässt die Grenzen der traditionellen Methoden öffnen.

Business Thinking

Unter Business Thinking verstehen wir den Denk- und Problemlösungsansatz, mehrere Probleme in einer Lösung zu summieren. Was sich in wirtschaftlicher Sicht sinnig zeigt, mündet oftmals in umfänglichen Dokumenten und Handreichungen, die für Mitarbeitende unzugänglich sind.

Desing Thinking

Als Reaktion aus den Schwächen des Business Thinkings entwickelte sich das Design Thinking.

Problem oder mehrere Probleme sollen mit diesem Ansatz in Gänze betrachtet und verstanden werden, um Prototypen für unterschiedliche Lösungen aufzuzeigen. Durch Tests der Lösungsansätze mit Verbraucher*innen soll festgestellt werden, welche Lösung am besten funktioniert.

Brand Thinking

Das Brand Thinking kombiniert Elemente beider Modelle, indem es unterschiedliche Probleme und Probelmebenen durch eine einzige Linse betrachtet: nämlich der Marke. Es können mehrere Lösungsansätze aufgezeigt werden, die sich schnell durch Tests validieren lassen und die beste Lösung hervorbringt.

Mit dem Paradigma Brand Thinking wollen wir über die Grenzen der traditionellen Denkweisen hinausgehen und uns Veränderungen schneller annehmen. Wie Vieira & Perry bereits skizzierten, gibt uns die Möglichkeit, alle Probleme auf ein konzentriertes Ausgangsprinzip zu reduzieren und zu fokussieren: der Marke. Das Filtern der Probleme durch die Marke vereint alle Ebenen, lässt der Mission und Vision eine Bedeutung zukommen. Holistisch wird Brand Thinking durch die innenliegende Organisation des Paradigmas durch die System: Strategy, Design und Growth.

Das Strategy System ist als Grundlage einer Marke zu verstehen: Es dient als Wegweiser und veranlasst uns zu fragen, ob die Werte, die Persönlichkeit und das Leitparadigma der Marke gut artikuliert und verstanden?

Das Äußere und Innere eines Unternehmens ist das Design System. Es ist das, was die Menschen, Mitarbeiter*innen und Kund*innen sehen und erleben. Ausdruck bis zum Erscheinungsbild des Unternehmens ist das Designsystem der Kompass und sollte stets hinterfragen, ob das Design System das Strategy System klar repräsentiert.

Mit dem Growth System ist herauszufinden, was innerhalb der Marke und Produkte funktioniert. Es hilft dabei, Feedback darüber zu erhalten, welche Teile des Systems zuverlässig sind und welche Bereiche angepasst werden müssen. Gewonnenen Erkenntnisse lassen Optimierungen auf Ebenen der Strategie oder des Designs zu.

Wir nutzen das Brand Thinking als Lehrsystem, um unsere Absolvent*innen als künftige Markenmanager*innen zu befähigen, auf eine neue Art und Weise über Marke zu denken und sie als Problemlösungsinstrument zu nutzen. Dabei setzen wir die Marke wieder in den Mittelpunkt und machen sie zu einem Instrument der Befähigung, indem Unternehmen und ihre Marke zu einer soliden Einheit verschmelzen.

Laechelnde Frau mit blau gepunkteter Bluse-V2

Persönliche Beratung

Hast Du noch Fragen zu unseren Fernlehrgängen, den Hochschulzertifikaten oder ist etwas unbeantwortet geblieben? Wir beraten Dich gerne unverbindlich.

Studienberatung
Fon: +49 40 982 56 14 10
Mail: studienberatung@brand-university.de
Live-Chat über WhatsApp

* Erreichbar von Montag – Freitag von 09:00 – 18:00 Uhr

Lass Dich Beraten

Forschung, Lehre & Expert*innen-Netzwerk

Bist Du neugierig auf Stimmen zu unserer Lehre außerhalb der Hochschule? Lies Dir gerne unsere Expertise durch, stöbere in Rezensionen und im Widerhall aus der Wirtschaft und überzeuge Dich selbst von unserem Know-How und der Weiterbildung an der Brand University.
Icon LinkedInIcon FacebookIcon Instagram
crossmenu